• Bekannt aus
  • Kundenservice 02131 405 7272

DIY -LAST MINUTE- Adentskalender

Ende November! Der Countdown läuft, denn in wenigen Wochen ist Weihnachten, das Fest der Liebe, auf das wir das ganze Jahre hin fiebern. Vor allem die Vorweihnachtszeit verzaubert uns alle, egal ob groß oder klein. Nichts ist nämlich leckerer, als die selbstgebackenen Plätzchen zu vernaschen, nichts ist wärmender, als auf dem Weihnachtsmarkt einen heißen Glühwein zu schlürfen und natürlich ist nichts spannender, als morgens, in freudiger Erwartung, das Türchen des Adventskalenders zu öffnen. Und um genau den soll es heute gehen, denn neben den Menschen, die bereits seit Wochen alles perfekt geschmückt und vorbereitet haben, gibt es bestimmt auch solche wie uns, die alles last minute, in wirklich allerletzter Sekunde, erledigen. Freut euch, ihr seid also nicht alleine. Diejenigen, die uns auf unseren Social-Media-Kanälen folgen, haben bestimmt mitbekommen, dass wir am vergangenen Freitag einen einfach gestalteten, dennoch sehr liebevoll befüllten, DIY Kalender verlost haben, den ihr übrigens in Nullkommanichts zuhause nachgestalten könnt.

Alles was ihr dafür benötigt haben wir für euch aufgelistet. Ihr braucht:

-          24 Papiertüten (z.B. Leckertüten)

-          Genügend Schnur

-          Eine Schere

-          Ein Kreis (z.B. Draht, Styropor,Metall)

-          Deko Tape zum Verschließen der Tütchen

-          Einen Locher

-          Einen Edding (zum Beschriften)

-          Einen/mehrere Stempel zum Verzieren

-          Mistelzweige (zum Dekorieren des Kreises)

-          (Goldhaar)

-          Individuelles Füllmaterial (z.B. Tee, Gewürze, Schmuck,Gutscheine etc.)

DSC_0035_FotorFür das Basteln und Befüllen ist es sinnvoll etwa 1 Zeitstunde einzuplanen. Als allererstes haben wir grob sortiert, wie wir die Tütchen befüllen wollen und haben uns dafür entschieden, den 06.12 (Nikolaus) und den 24.12 (Heiligabend) besonders zu halten. An den anderen Tagen haben wir immer darauf geachtet, dass genügend Abwechslung dabei ist. Im Anschluss haben wir alle Tütchen von 1-24 nummeriert und mit unseren Weihnachtsstempeln schick verziert.DSC_00575a1c726a4e76fDa wir einen Kalender zum Aufhängen bevorzugen (So hat man nichts herumstehen, man spart Platz und sparen mögen wir!), haben wir uns für einen Kreis entschieden, den wir mit Goldhaar umrandet und mit echten Mistelzweigen verziert haben. (Unser Kreis ist übrigens aus Metall;-))DSC_00415a1c73383aec4

DSC_00485a1c73db71540Im vorletzten Schritt ging es endlich an das langersehnte Befüllen. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, haben wir viele Teesorten und Schokolade zum Entspannen und Gönnen hereingepackt. Im stressigen Alltag sind das nämlich echte Momente für die Seele. Wie bereits erwähnt, enthalten die 6 und die 24 eine kleine Überraschung. Vielleicht ja aus unserem Shop? Wer weiß… Ansonsten haben wir viele schöne Gewürze hereingepackt, damit an den Festtagen auch tolle Gerichte gezaubert werden können. Nachdem alle Tüten befüllt waren, wurden diese mit Deko Tape verschlossen (das sieht wesentlich hübscher aus als Tesafilm) und an einer Seite gelocht, damit wir die Tüten an einer Schnur verbinden und im Anschluss am Kreis befestigen konnten.DSC_00585a1c746d6092eDamit sich das Gewicht ein wenig verteilt, haben wir an einer Schnur immer 3-6 Tüten befestigt. Und Tadaaa, fertig ist der Adventskalender.DSC_00705a1c74de2dba8Für wen ist der Kalender denn noch DIE Rettung? Und alle anderen- was habt ihr für Kalender? Im Übrigen eignet sich der Kalender auch super zum Verschenken oder als Adventskalender für die gesamte Familie.

 

 

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.